Qualitätsstandards

Qualitätsstandards unserer Fortbildungsangebote

  • Wir legen großen Wert darauf, bei der Fortbildungs- und Tagungsplanung fundiertes Theoriewissen mit Hilfe von vielfältigen und lebendigen Methoden zu vermitteln. Zudem versuchen wir, aktuelle Themen der Berufspraxis aufzugreifen und auf neue Entwicklungen und Konzepte in der Kinder- und Jugendhilfe und anderen pädagogischen Arbeitsfeldern einzugehen-
    Die Lernziele heben wir explizit in den Inhaltsbeschreibungen hervor.
  • In unseren Fortbildungen werden die Erfahrungen und Bedarfe der Teilnehmer*innen berücksichtigt, vorhandene Kompetenzen wertgeschätzt und Gelegenheiten für kollegialen Austausch angeboten.
  • Unsere Referent*innen verfügen neben vielfältigen Aus- und Weiterbildungen über umfangreiche Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe und darüber hinaus. So erhalten die Seminare einen hohen Praxisbezug im Sinne von best practice.
  • Die Seminare finden in kleinen Lerngruppen (i.d.R. 10 – 16 TN) statt, deren Größe an die Lerninhalte angepasst ist.
    Bei ausgewählten Themen werden die Fortbildungen von einem Referent*innen-Tandem durchgeführt. Dadurch wird multiprofessioneller Theorietransfer in die pädagogische Praxis ermöglicht und intensives Coaching bei Kleingruppen- oder Gesprächsübungen gewährleistet.
  • Unsere Seminarräume entsprechen in ihrer Größe und Ausstattung den Anforderungen an eine moderne Erwachsenenbildung.
  • Die Teilnehmer*innen erhalten ein kompaktes und leserfreundliches Handout mit Vorschlägen der weiterführenden Fachliteratur.
  • Wir evaluieren die Veranstaltungen und berücksichtigen die Anregungen und Ideen der Teilnehmer*innen in der weiteren Planung und Entwicklung von Seminaren und Tagungen.