Willkommen beim Bremer Fortbildungsinstitut
für Kinder- und Jugendhilfe

Fortbildung finden

Aktuelle Fortbildungen

16.04. - 16.04.2020 · fachtag bfkj

Fachtag „Traumapädagogik meets Kinderschutz“

16. April 2020, 9:30 - 14:00 - Kreativ- und Therapiezentrum ORANGE HOUSE

Anhand von Impulsvorträgen aus den Bereichen der Traumapädagogik und des Kinderschutzes erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, ein systemisches Verständnis von Kinderschutzarbeit auf Basis eines traumapädagogischen Ansatzes zu entwickeln. Das Ziel des Fachtags ist, Kompetenzen aus zwei Kerngebieten Sozialer Arbeit systemisch zu verbinden.
Das Thema des ersten Impulsvortrags lautet „Gemeinsam lernen aus Kinderschutzverläufen“.  Anhand aktueller Untersuchungsergebnisse werden die wichtigsten Fehlerquellen im Kinderschutz sowie das Nutzen des systemischen Ansatzes bei Einschätzung von Kindeswohlgefährdung dargestellt.
Der zweite Impulsvortrag widmet sich unverarbeiteten Bindungstraumata der Eltern als Ursache für Kindeswohlgefährdung mit dem Ziel, die fachliche Wahrnehmung von Ursachen, Folgen und Wechselwirkungen traumatischer Lebensereignisse im System zu stärken.
Interessierte Fachkräfte aus allen Bereichen der sozialen Arbeit sind herzlich eingeladen, mit den Referentinnen Petra Hofmann, Karin Nievelstein und Margarete Udolf in einen interaktiven Fachaustausch zu gehen.
Der Prozess der achtsamen Wahrnehmung – maßgeblich für zielführende Kinderschutzarbeit –  wird durch eine visuelle Liveprotokollierung der Vorträge durch Annett Krämer unterstützt.

Teilnehmerzahl (max. 70)

Flyer zum Fachtag

Mehr Infos
27.04. - 27.04.2020 · fortbildungsreihe-systemisches-arbeiten bfkj

Workshop Systemische Fragentechniken Teil I

27. April 2020, 9:00 - 17:00 - St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Systemische Frageformen entwickeln Ideen von Lösungen, sie dienen ebenso einem Perspektivwechsel und führen weg von der Problemorientierung. Nach einer theoretischen Einführung werden wir gemeinsam die Wirkung der einzelnen Fragetechniken anhand von praktischen Übungen überprüfen.

 

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Raum: Plenumssaal

Anmelden
15.05. - 15.05.2020 · seminar bfkj

Begegnungen: Elterngespräche lösungsorientiert gestalten Teil I

15. Mai 2020, 10:00 - 16:00 - Alten Eichen – Perspektiven für Kinder und Jugendliche gGmbH

Stationär untergebracht oder ambulant betreut – die uns anvertrauten jungen Menschen werden eine verhältnismäßig kurze Zeit von uns begleitet. Ihre Eltern sind vor, während und nach dem Betreuungszeitraum weiterhin von Bedeutung, jedoch scheinen sie gelegentlich mit uns auf Konfrontationskurs zu gehen.

 

In dieser Veranstaltung soll vorgestellt werden, wie lösungsorientierte, konstruktive und für beide Seiten zufriedenstellende Elterngespräche geführt werden können. Das Wissen um Sprache, Körpersprache und Abwehrmechanismen, aber auch und besonders die Reflexion der eigenen Haltung gegenüber der/dem Gesprächspartner*in können sich positiv auf den weiteren Verlauf auswirken.

 

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Anmelden
28.05. - 28.05.2020 · workshop bfkj

"Was brauchen traumatisierte Kinder und Jugendliche?" Einführung in die Traumapädagogik

28. Mai 2020, 9:00 - 16:00 - Alten Eichen – Perspektiven für Kinder und Jugendliche gGmbH

In der Fortbildung werden grundlegende Kenntnisse über die Entstehung und Auswirkung von Traumata auf die kindliche Entwicklung vermittelt. Nach einer einführenden Darstellung der Traumapädagogik entwickeln wir mit den Teilnehmenden traumapädagogische Rahmenbedingungen und Methoden für ihre jeweiligen Arbeitsbereiche. Ziel ist die Erweiterung von Handlungsspielräumen im Umgang mit Symptomen und Verhaltensauffälligkeiten traumatisierter Mädchen und Jungen.

 

Teilnehmerzahl (min. 08 / max. 18)

Anmelden
4.06. - 5.06.2020 · fortbildungsreihe-systemisches-arbeiten bfkj

2. Modul systemisches Arbeiten: Den Stein wieder ins Rollen bringen

4. Juni 2020 - 5. Juni 2020, 9:00 - 17:00 - St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Kompaktseminar in drei Modulen: „Systemische und lösungsorientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen.“

 

2. Modul: Den Stein wieder ins Rollen bringen.

„Methodenvielfalt in der gemeinsamen Arbeit. Z.B. systemische Frageformen, Genogrammarbeit, Familienbrett“

 

In diesem Workshop wird die Methodenvielfalt in der gemeinsamen Arbeit (Genogramm, Familienbrett, Fragetechniken) vorgestellt und erprobt.
Visualisierungen sind Basisbestandteile des Werkzeugkoffers in der systemischen Beratung. Diese Methoden zeichnen sich dadurch aus, dass sie es möglich machen, die besprochenen Sachverhalte sichtbar zu machen, miteinander in Aktion zu kommen und die gemeinsame Ressourcensuche zu erleichtern. Diese Darstellungsweisen helfen, Informationen zu verdichten und ermöglichen den Beteiligten eine „Vogelperspektive“, die Strukturen und Ressourcen erkennbar werden lässt.

 

Um die Visualisierungsmethoden optimal anzuwenden, ist der sichere Gebrauch von systemischen, kreativen Fragetechniken unerlässlich. Die „Wirklichkeit“ kann einmal anders gesehen werden, es wird leichter möglich, von gewohnten Bildern und Gedanken abzuweichen. Missverständnisse können geklärt werden, „Glaubenssätze“ und „Festlegungen“ können besser verstanden und/oder korrigiert werden.

 

Systemische Frageformen entwickeln Ideen von Lösungen. Sie verändern der Blick und die Wahrnehmung, dienen dem Perspektivenwechsel und führen weg von der Problemorientierung hin zur Zielorientierung.
Durch die Art der Fragestellungen entstehen neue Informationen im „System“. Neue Sichtweisen und Denkprozesse werden angeregt.

 

Das Genogramm stellt die verwandtschaftlichen Beziehungen einer Familie dar und ist ein verbreitetes, traditionelles Werkzeug, um Familien(Systeme) abzubilden. Die Methode kann helfen, das Dargestellte unter verschiedenen Fragestellungen zu betrachten, Hypothesen zu bilden und die gemeinsame Arbeit zu dokumentieren.

 

Die Arbeit mit dem Familienbrett bietet eine Möglichkeit zur Darstellung und Entwicklung stützender Familienbeziehungen, innerer Dialoge und zur Beschreibung von Wunsch- und Zukunftsszenarien. In der Arbeit mit dem Familienbrett handelt es sich um eine Momentaufnahme, die besonders Gegenwart und Zukunft in den Mittelpunkt des Interesses rückt.

 

Es handelt sich um eine 2-tägige Veranstaltung
Donnerstag, 04.06.2020, 9.00 – 17.00 Uhr
Freitag, 05.06.2020, 9.00 – 16.00 Uhr

Raum: Plenumssaal

Teilnehmerzahl (min. 10 / max. 20)

Anmelden


Alle Veranstaltungen

AKTUELLES

Corona Prävention – Aktuelle Infos

„Aufgrund der aktuellen Lage des Coronavirus müssen wir vorerst alle Veranstaltungen bis einschließlich 19.04.2020 absagen. Sobald wir wissen, ob ein Ersatztermin angeboten wird, werden wir ihn auf unserer Website veröffentlichen.

Mit den besten wünschen für Ihre Gesundheit

Ihr bfkj-Team“

Evaluationsergebnisse 2019:

96% der Teilnehmenden sind mit der fachlichen Kompetenz der Referent*innen zufrieden

94% bewerten den Praxisbezug der vermittelten Inhalte als hoch

98% der Teilnehmer*innen würden unsere Seminare weiterempfehlen

Wir freuen uns sehr über Ihre positive Rückmeldung und bedanken uns herzlich bei Ihnen!

Vorankündigung: Fachtag 2020

Für 2020 noch nicht den richtigen Fachtag gefunden? Dann möchten wir auf den Fachtag  „Traumapädagogik meets Kinderschutz“ im April 2020 im OrangeHouse aufmerksam machen.

Fortbildungsflyer 2020

Wir freuen uns, heute das neue Programm unseres Fortbildungsinstituts vorstellen zu können.