Willkommen beim Bremer Fortbildungsinstitut
für Kinder- und Jugendhilfe

Fortbildung finden

Aktuelle Fortbildungen

27.06. - 27.06.2019 · seminar bfkj

Gestaltung von Partizipation für traumatisierte Mädchen und Jungen in der Hilfeplanung

27. Juni 2019, 9:00 - 16:00 - Alten Eichen – Perspektiven für Kinder und Jugendliche gGmbH

Gestaltung von Partizipation für traumatisierte Mädchen und Jungen in der Hilfeplanung

Für Kinder und Jugendliche, die Misshandlungen durch ihre Eltern erlebt haben, stellt Partizipation eine der wichtigsten Korrekturerfahrungen dar. So können die Betroffenen das Gefühl von Kontrolle über ihr Leben und die Zukunft aufbauen, Selbstwirksamkeit erfahren und Vertrauen zu den Bezugspersonen im Helfersystem fassen. Gleichzeitig fällt es ihnen oft schwer, sich angemessen zu beteiligen: Manche verhalten sich notautonom, andere vermeiden Verantwortung oder können ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche nicht wahrnehmen. Das Ziel des Seminars ist, traumapädagogische Partizipationskonzepte sowie Handlungsmöglichkeiten zu erörtern und zu erproben.

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Mehr Infos
30.08. - 30.08.2019 · seminar bfkj

Persönlichkeitsstörungen verstehen – Zum besseren Umgang mit schwierigen Klient*innen

30. August 2019, 9:00 - 15:30 - jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen gGmbH

Persönlichkeitsstörungen verstehen – Zum besseren Umgang mit schwierigen Klient*innen

Wir alle kennen Klient*innen, die z.B. den inneren Satz „für mich interessiert sich niemand wirklich“ oder „man kann niemandem vertrauen“ haben und aufgrund dessen manipulieren, um doch Aufmerksamkeit zu bekommen. Auch als Fachkräfte geraten wir dann schnell in Verstrickungen. Wie ist die Entstehung dieser „Schemata“ und inneren Brillen zu verstehen? Erklärt wird dazu ein Arbeitsmodell, dass auch genaue Schritte der Bearbeitung enthält und zu unseren Klienten aus den Multiproblemfamilien paßt.

Teilnehmerzahl (min. 08 / max. 18)

Mehr Infos
9.09. - 9.09.2019 · seminar bfkj

Konfrontation oder Deeskalation? Kreativ-konstruktive Reaktionen auf oppositionelles bis aggressives Verhalten von Jugendlichen (in Kooperation mit Wendepunkt Fortbildungszentrum)

9. September 2019, 9:00 - 16:00 - jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen gGmbH

Konfrontation oder Deeskalation? Kreativ-konstruktive Reaktionen auf oppositionelles bis aggressives Verhalten von Jugendlichen 

Ausgehend von einer Beschäftigung mit den Hintergründen von latent oppositionellen bis offen aggressiven Verhaltensweisen von Jugendlichen sowie sich hieraus ergebender systemischer Dynamiken werden in dem Seminar Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit diesem Verhalten vorgestellt. Dabei sollen die verschiedenen Ansätze und Interventionstechniken (deeskalierend, humorvoll, paradox, konfrontativ etc.) ausprobiert und mit Blick auf ihre systemische Wirksamkeit diskutiert werden. Lernziele des Seminars sind: Vertiefung des theoretischen Wissens über Konflikte und Aggression im Jugendalter; Sensibilisierung für Konflikt- und Eskalationsdynamiken; Erweiterung der Handlungskompetenz.

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Mehr Infos
19.09. - 20.09.2019 · seminar bfkj

Die Signale des Babys wahrnehmen und verstehen

19. September 2019 - 20. September 2019, 9:00 - 17:00 - St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte aller Berufsgruppen, die im beruflichen Alltag Umgang mit Schwangeren, sowie Müttern mit Säuglingen haben und mehr Sicherheit in der Beurteilung der Lebenssituation von Eltern und Kind(ern) als auch in der angemessenen fachlichen Intervention erlangen wollen.

 

Es handelt sich um eine 2-tägige Veranstaltung
Donnerstag, 19.09.2019, 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag, 20.09.2019, 9.00 – 16.00 Uhr

 

Raum: Plenumssaal

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Anmelden
26.09. - 27.09.2019 · fortbildungsreihe-systemisches-arbeiten bfkj

3. Modul systemisches Arbeiten: Kooperation ist unvermeidlich?

26. September 2019 - 27. September 2019, 9:00 - 17:00 - St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH

Kompaktseminar in drei Modulen: „Systemische und lösungsorientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen.“

 

3. Modul: Kooperation ist unvermeidlich.

 

In diesem Workshop geht es um hilfreiche Verfahren für eine gelingende Kooperation mit den Familien und dem gesamten Umfeld. Wir lernen die Methoden:
• Reflecting Team,
• Netzwerkkarte
• und Auftragskarussell kennen.

 

Diese Verfahren ermöglichen es uns, unsere Wahrnehmungsperspektive zu erweitern und erlauben uns einen ganzheitlichen visuellen Überblick über die Beziehungen zwischen Familie oder Einrichtung und ihrer Umwelt.

 

Gemeinsam probieren wir die vorgestellten Methoden, die uns dazu anregen uns „in die Schuhe Anderer zu stellen“ oder „mit dem Blick Anderer zu schauen“, aus. Wir nehmen unterschiedliche Standpunkte ein und erforschen sie. Durch diese erweiterte Betrachtungsweise gelingt es uns, Kooperationsmöglichkeiten besser zu verstehen und in der Arbeit mit den Familien nutzbar zu machen.

 

Es handelt sich um eine 2-tägige Veranstaltung
Donnerstag, 26.09.2019, 9.00 – 17.00 Uhr
Freitag, 27.09.2019, 9.00 – 17.00 Uhr

Raum: Plenumssaal

Teilnehmerzahl (min. 10 / max. 20)

Mehr Infos


Alle Veranstaltungen

NEWS 28/02/20

Wir möchten darauf hinweisen, das der Workshop zu Transkulturalität/Diversity demnächst auf unserer Seiter erscheinen wird.

NEWS 13/12/18

Unsere Fortbildungsangebote 2019 sind online! Auch die Kooperation mit anderen Bremer Jugendhilfeträgern führen wir fort, diese Angebote finden Sie im sog. Sonnenblumenflyer 2019.

Zum Newsletter anmelden