Willkommen beim Bremer Fortbildungsinstitut
für Kinder- und Jugendhilfe

Fortbildung finden

Aktuelle Fortbildungen

15.11. - 15.11.2019 · seminar bfkj

"Sie sind doch immer dabei" - Elternarbeit ohne Eltern - das geht!

15. November 2019, 9:00 - 16:00 - Alten Eichen – Perspektiven für Kinder und Jugendliche gGmbH

„Sie sind doch immer dabei“ – Elternarbeit ohne Eltern – das geht!

„Die kommen doch sowieso nicht“, „Die sind nicht greifbar“ – Elternarbeit hat in unserer täglichen Arbeit einen hohen Stellenwert. Wir stellen fest, dass die Eltern auch in Abwesenheit immer präsent sind.  Die emotionale Ebene zu den Eltern reißt nie ab und ist im Handeln und Fühlen unserer Klienten*innen von hoher Bedeutung.

In diesem Seminar wollen wir uns anhand von Fallbeispielen fachlich und pädagogisch mit den Möglichkeiten, Grenzen und Fallstricken der Elternarbeit mit den „nicht anwesenden“ Eltern beschäftigen. Die Arbeit im Seminar findet mit der Methode des Psychodramas statt und wird in Form von Rollenspielen, Skulpturen und Gruppenarbeit angewandt.

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Mehr Infos
22.11. - 22.11.2019 · seminar bfkj

Bindungstheorie und ihr Nutzen für die pädagogische Arbeit in Kitas

22. November 2019, 9:00 - 16:00 - Kreativ- und Therapiezentrum ORANGE HOUSE

Bindungstheorie und ihr Nutzen für die pädagogische Arbeit in Kitas

In der Fortbildung wird die Bindungstheorie nach Bowlby und Ainsworth vorgestellt und hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Kita-Alltag erörtert. Wir werden und mit der Frage beschäftigen, inwieweit die Bindungsqualität das Lernen der Kinder beeinflusst und gemeinsam erarbeiten, wie es pädagogischen Fachkräften in den Kitas gelingt, sichere Bindung zu den Kindern aufzubauen.

 

Teilnehmerzahl (min. 08 / max. 18)

Mehr Infos
28.11. - 28.11.2019 · seminar bfkj

Wie sage ich es den „schwierigen“ Eltern? Elterngespräche im Hilfesystem

28. November 2019, 9:00 - 16:00 - Alten Eichen – Perspektiven für Kinder und Jugendliche gGmbH

Wie sage ich es den „schwierigen“ Eltern? Elterngespräche im Hilfesystem

Das Ziel der Fortbildung ist, das „Schwierige“ an den Eltern – das Klagen, Schweigen, Widerstand leisten etc. – besser verstehen und deuten zu können als das was es für sie zumeist ist: sinnvolles Verhalten oder Lösungsansatz für ihre Situation. Die Teilnehmer*innen bekommen die Gelegenheit, hilfreiche Haltung in den Elterngesprächen zu reflektieren sowie ressourcenorientierte Unterstützungsmethoden auszuprobieren. Dabei stehen die Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung für betroffene Eltern im Mittelpunkt des Seminars.

 

Teilnehmerzahl (min. 12 / max. 20)

Mehr Infos
29.11. - 29.11.2019 · schulung-intern bfkj

Datenschutz ist spannend und ein wichtiges Qualitätsmerkmal!

29. November 2019, 9:00 - 13:00 - jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen gGmbH

Datenschutz ist für uns keine lästige Pflichtaufgabe, sondern wir verstehen Datenschutz als eine Verpflichtung gegenüber den von uns betreuten Kindern, Jugendlichen und deren Familien sowie auch gegenüber unseren Mitarbeiter*innen.

 

Auch Kinder und Jugendliche müssen grundsätzlich selbst bestimmen dürfen, welche Daten über sie erhoben oder auch veröffentlicht werden dürfen und welche nicht. So gelten auch bei personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen die allgemeinen Grundsätze des Datenschutzes.

 

Wir möchten in unseren Schulungen deutlich machen, dass die Bestimmungen des Sozialdatenschutzes unsere professionelle Arbeit unterstützen und uns unter anderem mit folgenden Themenschwerpunkten befassen:

 

-Datenschutz ist pädagogisches Handeln und umgekehrt (Partizipation, Vertrauen)

-Was sind Sozialdaten?

-Grundsätze des Sozialdatenschutzes

-Regeln des Datensammelns

-Kindeswohl und Datenschutz – wie kann das gehen?

-Was muss bei der Weitergabe von Daten an Dritte beachtet werden?

-Datenschutz im Team – Gibt es das überhaupt?

-Archivierung und Löschen von Daten. Ein spannender Aspekt des Datenschutzes!

-Einsatz von Messenger-Diensten. Gibt es ein (berufliches) Leben ohne WhatsApp?

-Umgang mit Smartphones, sozialen Netzwerken und Computern

-Welche Bedeutung hat das das neue DSG-EKD in unserer praktischen Arbeit

-Welche Datenschutz-Regelungen gibt es bereits in der Diakonischen Jugendhilfe Bremen

 

 

Die Schulungen 2019 richten sich in erster Linie an Mitarbeiter*innen, die bislang noch an keiner teilgenommen haben und werden von Rolf Deeken und Marie Seedorf durchgeführt.

 

Teilnehmerzahl (min. 8 / max. 20)

Anmelden
4.12. - 4.12.2019 · fachtag bfkj

FACHTAG "Wir müssen reden! Eine starke Stimme für die Jugendhilfe"

4. Dezember 2019, 9:00 - 16:00 - Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland

 

Fachtag des öffentlichen Trägers und der freien Träger der Jugendhilfe

 

LEITFRAGE:

Wie gelingt auf Basis der Ziele der Hilfeplanung und des gemeinsamen Verständnisses auf der Grundlage der unterschiedlichen Rollen eine gute Zusammenarbeit zwischen den Fachkräften des Jugendamtes und den freien Trägern?

 

ABLAUF:

09.00 Uhr – Beginn des Fachtages

Kerstin Reiners, Kommunale Fachkoordination, Senatorische Behörde
Karin Mummenthey, Einrichtungsleitung a.D. SOS Kinderdorf

 

09.10 Uhr – Rückschau

Rolf Diener, Jugendamtsleiter Stadt Bremen
Bernd Schmitt, Geschäftsführer Diakonische Jugendhilfe Bremen gGmbH

 

09.30 Uhr – Impulsreferat „Qualitätsmaßstäbe und Gelingensfaktoren in der Hilfeplanung“

Dr. Monika Weber, LWL – Landesjugendamt Westfalen

 

10.30 Uhr – Kaffeepause

 

11.00 Uhr – Impulsreferat „Kriterien guter Zusammenarbeit“

Rolf Diener, Jugendamtsleiter Stadt Bremen
Katharina Eggers, pädagogische Leitung stationärer Erziehungshilfen des DRK

 

11.30 Uhr – Dialogforen

Austausch in den Foren 1 bis 4

 

13.15 Uhr – Mittagsimbiss

 

14.00 Uhr – Vorstellung und Bewertung der Ergebnisse

  • Erste Rückmeldung der Leitung
  • Perspektiven der Weiterarbeit

Moderation durch Kerstin Reiners und Karin Mummenthey

 

16:00 Uhr – Ende

 

VERANSTALTER:

Amt für Soziale Dienste
Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Die freien Jugendhilfeträger in der Stadtgemeinde Bremen

 

VERANSTALTUNGSORT:

Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland
Alfred-Faust-Straße 4, 28279 Bremen

 

Flyer zum Fachtag

 

ANMELDUNG:

Die Anmeldung ist nur im Zeitraum 04.11. bis 15.11. möglich. Insgesamt stehen 180 Teilnehmer*innenplätze zur Verfügung.

ACHTUNG: Die 90 Plätze für Mitarbeiter*innen der freien Träger sind bereits ausgebucht, d.h. es können sich nur noch Mitarbeiter*innen des AfSD zu dem Fachtag anmelden. Falsch zugeordnete Anmeldungen werden abgelehnt!

Workshop 1 „Partizipation“: 30 Tn (15 mögliche Tn vom AfSD  und 15 mögliche Tn von freien Trägern)
Workshop 2 „Wille und Ziele“: 50 Tn (25 mögliche Tn vom AfSD und 25 mögliche Tn von freien Trägern)
Workshop 3 „Falleinschätzungen“: 40 Tn (20 mögliche Tn vom AfSD und 20 mögliche Tn von freien Trägern)
Workshop 4 „Rolle,Auftrag,Mandat“: 60 Tn (30 mögliche Tn vom AfSD und 30 mögliche Tn von freien Trägern)

HINWEIS: Unser Buchungssystem versendet nach der Anmeldung automatisch Zahlungsaufforderungen. Da der Fachtag kostenlos ist, ignorieren Sie bitte die entsprechende automatische Mail mit der Aufforderung, den Betrag von „0 EUR“ zu überweisen, Danke.

Anmelden


Alle Veranstaltungen

AKTUELLES

Hier finden Sie alle Infos Fachtag „Wir müssen reden!“. Die Plätze für die freien Träger sind bereits ausgebucht, d.h. es können sich nur noch Mitarbeiter*innen des AfSD anmelden!